FANDOM



Skizze einer Sequenzplanung:

  • Nagy, Judit,
  • Pósán, Orsolya,
  • Eisele, Elmar


1. Stunde Bearbeiten

a. Wortigel zum Begriff Lebensformen mit Bildern (typische Situationen werden auf Folie gezeigt; mit Hilfe des Lehrers sollen die Begriffe zu Formen des Zusammenlebens entwickelt werden: bürgerliche Familie, Patchworkfamilie, Alleinerziehende, Wohngemeinschaften, gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaften, Singels


b. Einführungstext: Zwischen Ideal und Ablehnung Text muss zuvor gekürzt werden; gemeinsames Lesen, schwierige Vokabeln klären: http://www.teachsam.de/pro/pro_lebensf/pro_fam/pro_fam_26.htm


c. Arbeitsauftrag: Arbeiten Sie stichwortartig heraus, wie sich die Familie nach Ansicht des Verfassers entwickelt hat. (Textstellen unterstreichen, Nummerieren, Stichwörter auf AB bei den unterstrichenen Stellen vermerken)


d. Hausaufgabe: Internetrecherche www.wikipedia.de, die Schüler sollen die sechs grundsätzlichen Funktionen der Familie finden und im Heft festhalten. http://de.wikipedia.org/wiki/Familie#Funktionen_der_Familie

2. Stunde Bearbeiten

a. Kontrolle der Hausaufgabe


b. Platons Kugelmensch, Bild besprechen mit Bezug auf die Hausaufgabe http://www.zeit.de/online/2007/34/bg-singles


c. Singles - eine Form gemeinsam analysieren mit Hilfe eines Arbeitsblattes


d. Vor- und Nachteile sammeln, aus einer statistischen Übersicht http://www.teachsam.de/pro/pro_lebensf/pro_single/pro_single_txt_1.htm und in Arbeitsblatt eintragen. Lehrer: auf Unterschiede zwischen Behauptung, Begründung und Beispiel hinweisen


e. Welche klassischen Funktionen erfüllt diese Lebensform? Rückbezug zur Hausaufgabe


3. Stunde Bearbeiten

a. Präsentation: Patchwork - Familie contra Alleinerziehende Schüler tragen ihre Ergebnisse vor, die Hauptpunkte werden im Unterrichtsgespräch nochmals wiederholt, Vor- und Nachteile der jeweiligen Lebensform sollen nach dem Argumentationsschema besprochen werden, die Klasse bekommt dann ein Arbeitsblatt (von der Expertengruppe, dass nach dem Vortrag in Partnerarbeit ausgefüllt wird), festhalten von Stichpunkten und schriftliches Einüben der Kernargumentation Lehrer: Hinweis auf die Rolle von Konnektoren bei der Argumentbildung.


b. Abschließend sollen sie Schüler über die Situation in Ungarn sprechen und ihre Meinung hierzu nach dem Argumentationsschema äußern.

4. Stunde Bearbeiten

a. Präsentation: gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaft contra Wohngemeinschaft Schüler tragen ihre Ergebnisse vor, die Hauptpunkte werden im Unterrichtsgespräch nochmals wiederholt, Vor- und Nachteile der jeweiligen Lebensform sollen nach dem Argumentationsschema besprochen werden, die Klasse bekommt dann ein Arbeitsblatt (von der Expertengruppe, dass nach dem Vortrag in Partnerarbeit ausgefüllt wird), festhalten von stichpunkten und schriftliches Einüben der Kernargumentation Lehrer: Hinweis auf die Rolle von Konnektoren bei der Argumentbildung.


b. Abschließend sollen sie Schüler über die Situation in Ungarn sprechen und ihre Meinung hierzu nach dem Argumentationsschema äußern.

5. Stunde Bearbeiten

a. Ein Zitat zum Thema Familie wird auf Folie gezeigt. Auch zwei zum Vergleich möglich. http://de.wikipedia.org/wiki/Familie#Zitate


b. Klären der Wörter und Bedeutung des Zitats


c. Meinung des Autors mündlich verdeutlichen, Wie sieht er die Familie?


d. Sammeln von Stichpunkten für eine Argumentation in Pro/Contra Tabelle an Tafel


e. Schüler sollen nun ein Argument schriftlich ausarbeiten, Einzelarbeit, Hilfestellung durch den Lehrer, als Hausaufgabe zwei weitere Argumentationen schreiben

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki