FANDOM


  • Dû bist mîn, ich bin dîn"

Die Minne - Hohe Kunst und niedere Triebe ZDF: "Unter "Minne" versteht man die höfische Liebe des Mittelalters. Der Minnedienst am Hofe war wichtiger Bestandteil der feudalen Kultur und ein bedeutendes Motiv in der Dichtung dieser Zeit." (mit Hörbeispiel)

Übersetze folgendes Gedicht:


»Dû bist mîn, ich bin dîn:

des solt dû gewis sîn.

dû bist beslozzen

in mînem herzen:

verlorn ist daz slüzzelîn:

dû muost immer drinne sîn. «


anonym, 2. Hälfte des 12. Jahrhunderts

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki