FANDOM



== "Deutsche können sich nicht erholen" == Text 1

Aus: WDR

Freizeitforscher: Erholung muss aktiv gesucht werden

Die meisten berufstätigen Deutschen sind nach Ansicht von Freizeitforschern unfähig, sich zu erholen und ihre Freizeit zu genießen. Dabei falle es besonders Frauen schwer, sich zu entspannen. Dies sind die Ergebnisse einer Studie der Sporthochschule Köln, die am Samstag (31.07.04) bekannt wurden.

"75 Prozent der Berufstätigen sind nicht in der Lage, ihre freie Zeit für Erholung zu nutzen", sagte der Psychologieprofessor Henning Allmer von der Sporthochschule Köln am Samstag (31.07.04). Allmers Institut hatte 5.000 Berufstätige online zu ihrem Freizeitverhalten befragt. Die meisten seien nicht bereit, nach Feierabend auf Erholung umzustellen, meint der Freizeitforscher. "Alles wird auf den Urlaub oder das Wochenende geschoben. Das ist aber ein falsches Prinzip." Entspannung müsse täglich erfolgen, damit man sich wohlfühlen kann.

Die meisten Menschen hätten aber keine Mittel, sich bewusst zu entspannen und das könne auf Dauer gefährlich werden. "Das ist wie bei einem Auto, das dauernd auf Hochtouren fährt: Es geht kaputt. Und das gleiche passiert mit ihrem Körper", sagt der Psychologe.

Ohne Entspannung drohen Gesundheitsprobleme

Ohne Entspannung könnten chronische Probleme wie Herz-Kreislauferkrankungen oder auch das "Burn-out-Syndrom" mit völliger Erschöpfung auftreten. Nicht ohne Grund passierten zudem im Urlaub auch viele Herzinfarkte. "In so kurzer Zeit von Hundert auf Null umschalten, kann gefährlich werden", sagt Allmer. Er rät daher zu bewusster, regelmäßiger Entspannung. "Man muss persönlich etwas tun." Dieses Denken sei in den Köpfen der Deutschen allerdings noch nicht wirklich verankert, stellt Allmer fest. "Nur 20 Prozent sehen Erholung als etwas Beeinflussbares, Planbares." Erholung komme aber nicht nur durch Schlafen oder auf dem Sofa sitzen. Wichtig sei eine aktive Erholung, entweder durch autogenes Training, Yoga oder durch Bewegung. "Auch wenn man müde von der Arbeit kommt, sollte man den inneren Schweinehund überwinden, das ist die bessere Erholung."

Gesundheit bei wdr.de


Zitat aus:http://www.wdr.de/themen/gesundheit/psychologie/erholung/index.jhtml

Kein Geld für Reisen Bearbeiten

Immer mehr Deutsche sparen sich den Urlaub


Der Sommerurlaub verliert an Bedeutung: Immer weniger Bundesbürger verreisen in der Hauptferienzeit - und das liegt nicht an Großereignissen wie der Fußball-WM. Ein weiterer Trend: Die Deutschen fahren häufiger mit Freunden und Bekannten in den Urlaub.


Beliebtestes Reiseland der Deutschen war im Sommer 2006 erneut die eigene Heimat: Knapp ein Drittel (32,3 Prozent) machten hierzulande Urlaub. Ganz oben in der Gunst lag mit 21 Prozent Mecklenburg-Vorpommern, gefolgt von Schleswig-Holstein mit 18 Prozent und Bayern mit 16 Prozent.

Auf Platz zwei der beliebtesten Reiseländer folgte Italien (10,6 Prozent) vor Spanien (10,1 Prozent), das in der bei den Bundesbürgern wieder deutlich zulegte. Verlierer waren Österreich (von 6,6 auf 5,3 Prozent) und die Türkei (von 5,8 auf 3,2 Prozent).

har/gms/afp © SPIEGEL ONLINE 2006 Aus: Der Spiegel SPIEGEL ONLINE - 02. Oktober 2006, 11:37 URL: http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,440348,00.html

Zum Thema in SPIEGEL ONLINE:

  • Umfrage: Ein Drittel aller Deutschen macht keinen Auslandsurlaub (01.09.2006)

http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,434770,00.html

  • Krank im Urlaub: Souvenir mit Folgen (27.09.2006)

http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,437983,00.html

  • Singlereisen: Allein in den Urlaub, als Paar zurück (26.07.2006)

http://www.spiegel.de/reise/fernweh/0,1518,428643,00.html

  • Reisekosten in Europa: Wo der Urlaub am billigsten ist (15.05.2006)

http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,416170,00.html

  • Reisehörbuch: Straßen zum Lauschen (04.08.2006)

http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,430016,00.html


Zum Thema im Internet:

  • Europäisches Tourismus Institut

http://www.eti.de/cgi- bin/cms

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki